Berufsorientierung

Die Mittelschule Pressath bietet den Schülern vielfältige Aktionen an, die sie auf ihr späteres Berufsleben vorbereiten.

 

Sprechtage der Berufsberatung (Frau Troppmann) im Schuljahr 2017/2018 

Datum
11.01.2018
01.02.2018
01.03.2018
22.03.2018
26.04.2018
17.05.2018
21.06.2018
12.07.2018

 Weitere Termine können in der Arbeitsagentur Eschenbach vereinbart werden. 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kostenlose Hotline: 0800 4555 500

 

Ein vielfältiges Angebot

 

Potentialanalyse

Bereits in der 7. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler auf ihre beruflichen Fähigkeiten geprüft. Es gilt hierbei Qualifikationen wie Teamarbeit, Anstrengungsbereitschaft, Konfliktfähigkeit, Genauigkeit und Leistungsbereitschaft zu beweisen. In einem zweitägigen außerschulischen Seminar müssen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen und mit verschiedensten Aufgabenstellungen ihre Fähigkeiten beweisen. Diese werden ihnen (und auf Wunsch auch ihren Eltern) im Anschluss durch die Teamleiter eröffnet. Zuletzt erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat mit ihren Stärken und auch Schwächen. Dieses können sie später ihren Bewerbungsunterlagen beifügen.

2018/2019: Siebte Klasse eine Woche lang im bfz (Außenstelle Eschenbach) 

Die Woche vom 5. bis 9. November 2018 war für uns - die 7. Klasse - ein tolles außerschulisches Erlebnis. Wir durften im bfz (Berufliches Fortbildungszentrum) unser Können unter Beweis stellen. 

Unser Programm:

2 Tage Potentialanalyse (Fähigkeiten und Fertigkeiten erkennen)

1 Tag Praxis-Rallye (Arbeitstugenden kennenlernen, verschiedene Übungen: Schrauben richtig zusammensetzen, Draht biegen, Servietten falten, in Nähnadeln einfädeln, Fingerkuppenverband anlegen)

1 Arbeitstag (Metallbau: Bau einer Uhr; Floristik: Gefäßanfertigung und Herstellung eines Blumengestecks; Hotel und Gastronomie: Pizzatoast, Muffins). 

1 Tag Job-Rallye (an unserer Schule)

Die Woche hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir konnten eine Menge in Eigentätigkeit und Teamarbeit machen. Mit der Aushändigung eines Zertifikats endete die berufsvorbereitende Maßnahme. 

Technik. Wirtschaft. Soziales

Ab der 8. Jahrgangsstufe können die Schüler/innen gezielt ihren Schwerpunkt in einem der beruflichen Zweige Technik, Wirtschaft oder Soziales setzen. In den jeweiligen Bereichen werden sie fachgerecht auf spätere Anforderungen in der Ausbildung und dem Berufsleben vorbereitet. Begleitet wird die schulische Ausbildung durch Praktika, berufsorientierende Maßnahmen, Experten aus dem Berufsleben, Projekten an der Schule und der Arbeitsagentur. Auch der Besuch von Ausbildungsmessen und außerschulischer berufsfindender Maßnahmen wird angeboten.

Die Projektprüfung

Die Projektprüfung der Mittelschule verbindet die berufsorientierenden Fächer mit dem Fach AWT. Wichtige Infos erhalten Sie unter folgendem Link:
Projektprüfung



 

 

7. Klasse im bfz (Außenstelle Eschenbach) zur Potentialanalyse

Zwei Tage lang (17. und 18. Februar) tauschte die 7. Klasse ihr Klassenzimmer mit dem außerschulischen Lernort bfz (Berufliche Bildungszentren der Bayerischen Wirtschaft). Neben vielen aktuellen Informationen zum Berufsleben standen auch zahlreiche Eigentätigkeiten und Arbeiten im Team auf dem Programm. Eine Woche später besuchten dann die bfz-Experten, Frau Klinck und Frau Scheffler, die Schüler und Schülerinnen zum Feedbackgespräch und zur Aushändigung eines Zertifikats der Schule. An diesen Beratungsgesprächen nahmen auch einige Eltern teil.