Zeitung macht Schule - unsere Zeitungsklasse

 
Die Klasse 4 der GMS Pressath hat drei Wochen lang täglich kostenlos die Zeitung Der Neue Tag erhalten. Für manche Kinder der Klasse war es das erste Mal, dass sie eine Zeitung in der Hand hatten, andere bekommen diese regelmäßig nach Hause geliefert. Jeden Morgen starteten die Kinder mit dem Stöbern in der Zeitung in den Tag und im Anschluss wurde sich über die Neuigkeiten ausgetauscht. Sehr beliebt war unter anderem die Kinderseite, aber auch die Neuigkeiten aus der Region und das Weltgeschehen. Die Kinder erkannten schnell, dass sie dadurch mehr in der Lage waren, auch in der Erwachsenenwelt mitreden zu können. Es war ein gutes Gefühl, informiert zu sein! Jeden Tag arbeitete die Klasse außerdem in einem Heft, was ihnen sehr viel über die Zeitung erklärt hat. Dieses wurde, wie auch eigene Presseausweise für die Kinder, vom Neuen Tag gesponsert. An dieser Stelle wollen wir uns nochmal ganz herzlich beim Neuen Tag dafür bedanken, dass wir die Möglichkeit hatten, an diesem Projekt teilnehmen zu dürfen. Die Klasse wurde in Verbindung mit der Zeitung auch kreativ. Sie rollten zahlreiche Röllchen aus dem Zeitungspapier und bauten daraus Häuser, Hochsitze, Boote und ähnliches. Das bereitete sehr viel Spaß smile!

 

Der kleine Hund ist da - ein ganz besonderes Projekt in der 3. Klasse

Die dritte Klasse des Schuljahres 2018/2019 traute sich unter der Leitung von Lehrerin Maria Busch und Anne Kropf an ein ganz besonderes Projekt. Sie haben ein eigenes Buch geschrieben: Timmy und Nick - eine Kinder-Sachbuch-Reihe. Da zu einem Buch noch viel mehr gehört als der Text, wurde die Klasse in drei Gruppen eingeteilt. Es gab die Schriftsteller, die Künstler und die Experten. Das Buch an sich besteht aus drei Geschichten: "Der kleine Hund ist da!", "Die geheime Scheunenparty" und "Es geht weiter!". In der letzten Geschichte darf der Leser selbst kreativ werden, indem er die Geschichte selbst weiter schreibt. Da es das Ziel der Klasse ist, dass dieses Buch möglichst viele Kinder erreicht, gibt es das Buch auch als CD, bald wird es hoffentlich auch als Video für Schwerhörige aufgenommen und ein Buch für Blinde gibt es auch schon. Falls ihr neugierig auf das Buch geworden seid, du kannst es jederzeit in der Schülerbücherei ausleihen.

 



Kindergartenbesuch der Erstklässler

Kooperation Kindergarten - Grundschule
 
Am Dienstag, 10.03.2020, besuchten die Vorschulkinder des Kindergartens Pressath die Grundschule Pressath. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 1. Klassen setzten sie sich mit dem Thema Obst und Gemüse auseinander. Die Kinder bastelten zusammen "Obst am Stiel" und kamen Apfel, Birne und Co. an verschiedenen Stationen mit ihren fünf Sinnen näher. Für das leibliche Wohl sorgte ein gesundes Frühstück, das mit Hilfe von Mamas aus der 1. Klasse zubereitet wurde. 
 

 

50. Internationaler Raiffeisen-Jugendwettbewerb

"Teil dein Glück!" oder "Was macht dich glücklich?" - so lauteten die Themen beim Raiffeisen-Malwettbewerb 2020. Natürlich konnte nicht jeder gewinnen, aber einen Trostpreis gab es für alle 152 Bilder, die eingereicht wurden.
 
 
Die Sieger mit den Jurorinnen Yvonne Walter und Irmgard Bößl sowie Schulleiterin Ulrike Neiser
 
Grundschule, Altersgruppe 1: Janina Monath, Elias Koschler, Lara Heining
Grundschule, Altersgruppe 2: Magdalena Reindl, Felix Schreiner, Leon Anzer
Mittelschule, Altersgruppe 1: Pia Szymanek, Anita Meier, Kardenya Hamza
Mittelschule, Altersgruppe 2: Elias Schlicht, Viktor Seidler, Edo Zaido

 

Berufsorientierungs-Projekt der 8. Klasse: Eine Tasche für die Tasche

Für die  Jungen und Mädchen der 8. Klasse an der Grund- und Mittelschule Pressath standen in der zweiten Februarwoche die Berufsbilder „Schneider/in“  und „Einzelhandelskaufmann/-kauffrau“ auf dem Lehrplan. Geleitet wurde das Projekt von Fachlehrerin Irmgard Bößl, die auf kompetente Unterstützung vertrauen konnte: Die Kemnatherin Andrea Schopper, Inhaberin eines Einzelhandelsgeschäfts für Stoffe und Kurzwaren, stellte die Berufe ausführlich vor.

Am meisten Spaß machte alledings die praktische Arbeit. Vor allem für die Jungs war der Umgang mit der Nähmaschine zunächst ziemlich ungewohnt. Letztendlich konnte aber jede(r) seine eigene faltbare Tasche präsentieren, die dann wiederum Platz in der Hand- oder Hosentasche findet und ein persönlich gestaltetes, nützliches Utensil für den nächsten Einkauf ist.

Kunstprojekt der 8. Klasse: Ein Kunstwerk für die Caféteria entsteht

Im Januar 2020 übernahm ein Teil der Schüler der 8. Klasse unter Leitung ihrer Klassenleiterin Yvonne Walter die farbige Neugestaltung der Theke im Schülercafé. 
 
Arbeitsschritte:

1. Abschrauben der bemalten Holzplatten von der Theke
2. Abschleifen der alten Farben mit Schmirgelpapier und Schleifmaschinen
3. Grundieren der Holzplatten
4. Vorskizzieren
5. Die farbige Gestaltung übernahmen die Künstler Andreas, Ben, Elias, Gufran, Johannes, Jonas, Leon, Sabrina und Tobias. 
6. Fertig ist das neue Kunstwerk "ZUSAMMENHALT"

 

Luftballonwettbewerb der Sparkassen

Am ersten Schultag schickten die Erstklässler - im Rahmen eines Wettbewerbs - ausgetragen von der Sparkasse Pressath - einen Luftballon auf die Reise. Der Luftballon von Lukas Münsterer (1 b) flog über 100 Kilometer bis nach Tschechien und gewann den Wettbewerb. Vertreter der Sparkasse kürten den Sieger und brachten auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler Preise mit.
 

 

Der Nikolaus kommt

Am Freitag, 6. Dezember 2019, besuchte der Heilige Nikolaus zusammen mit seinem Gefährten Krampus die ersten und zweiten Klassen der Grundschule. Von den Kindern wurde er mit Liedern und Gedichten begrüßt. Gespannt hörten alle zu, was er aus dem Goldenen Buch vorlas. Er hatte viel zu loben, aber auch einiges, was bis zum nächsten Nikolaus-Besuch besser gemacht werden sollte. Groß war die Freude, als der Nikolaus an alle ein Säckchen mit allerlei Leckereien verteilte. 
 
Danke, lieber Nikolaus! 
Roswitha Kurz
     

 

ADACUS in den 1. Klassen

"Bei Rot bleib ich stehen, bei Grün kann ich gehen" - richtiges Verhalten an Zebrastreifen und Fußgängerampeln wurde in den beiden ersten Klassen in Zusammenarbeit mit dem ADAC Nordbayern thematisiert. Immer wieder lockerte die Puppe ADACUS den Vormittag in der Turnhalle auf und wurde so zum Liebling der Kinder. 
 

 

Martinsfeier mit dem Kindergarten am 11.11.2019

Am Martinstag feierten die Klasse 1a und 1b mit den Kindergartenkindern eine Martinsfeier.In der Pfarrkirche spielten die Kindergartenkinder die Geschichte von Martin und dem Bettler vor. Gemeinsam wurden Martinslieder gesungen. Zum Schluss wurden Martinshörnchen geteilt und jedem Kind überreicht.

(R. Kurz)

 

 

Internationales Jugendbegegnungsprojekt vom 20. bis 26. Oktober 2019

Die Auszeichnung der GMS Pressath mit dem "Gütesiegel Demokratie" hat sich vor allem für unsere 8. Klasse ausgezahlt - sie wurde für ein Internationales Jugendbegegnungsprojekt im Kinderdorf Pestalozzi im schweizerischen Trogen ausgewählt. Dort trafen die Jugendlichen auf eine Gruppe aus dem Wetzikon in der Nähe von Zürich und rund 40 junge Leute aus Moldawien. Gemeinsam wurde eine Woche lang in Workshops an komplexen Themen wie Vorurteilen, Diskriminierung oder Mobbing gearbeitet, vorwiegend spielerisch und natürlich meist in englischer Sprache.

Ergänzt wurde das Programm durch ein Fußball- und ein Volleyball-Turnier, an dem sich alle Schüler, Lehrer und Betreuer beteiligten.

Ein Höhepunkt für uns war dann die Produktion einer kompletten Radio-Sendung, die am Freitag live im Internet zu hören war: "PowerUp-Radio" nennt sich dieses Projekt, und der Podcast steht auf der Website zur Verfügung.

Reinhören lohnt sich:

https://www.powerup.ch/sendung/2019-10/bayerischer-jugendring-1

 

Buchstabenfest der 1. Klassen

Ein Schuljahr lang beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 a und 1 b mit dem Lesen und Schreiben von Buchstaben. Höchste Zeit also für ein Buchstabenfest, das sie am 19. Juli gemeinsam mit ihren Klassenleiterinnen Roswitha Kurz und Michaela Weigel feierten.

Schullandheimaufenthalt der Klassen 4 a und 5 in Kallmünz

Einen gemeinsamen Aufenthalt im Schullandheim Kallmünz verbrachten die Klassen 4 a und 5 vom 8. bis 11. Juli gemeinsam mit ihren Klassenleitern Marta Zintl und Maximilian Melchner, Konrektorin Eva-Maria Ficker und Hans Walter. Auf dem Programm standen eine Wanderung zur Burg Kallmünz, ein Besuch im Historischen Museum Regensburg, erlebnsipädagogische Spiele, naturwissenschaftliche Experimente, ein Bastelworkshop und natürlich zum Abschluss ein gemeinsam gestalteter bunter Abend.

 

 

Projektprüfung und Übungsprojekt 2019

Besonders beeindruckend fielen die Ergebnisse bei der Projektprüfung zum Qualifizierenden Abschluss im Fach Soziales aus. Fachlehrerin Irmgard Bößl hatte ihren Schülerinnen und Schülern das Thema "Gerichte aus deiner Heimat" vorgegeben und entsprechend vielfältig fiel das Menü mit Speisen aus Kurdistan, Russland, den USA oder auch Bayern aus. Und da bekanntlich das Auge mit isst, wurde auch Wert auf eine stilvolle Tischdekoration gelegt. 

Zur rechtzeitigen Vorbereitung für den Abschluss nehmen die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse an einem Übungsprojekt teil. Auch unter dem Motto "Kinderfest" konnten sich die Ergebnisse sehen - und vor allem essen - lassen. 

 

Autorenlesung mit Nina Weger

Die Schülerinnnen und Schüler waren begeistert und drängelten sich um Autogramme: Die Hannoveraner Autorin Nina Weger unterhielt bei einer Autorenlesung am 22. Februar 2019 ihr Publikum bestens. Dieses bestand vor der Pause aus den Jüngeren aus den Jahrgangsstufen 1 und 2, später versammelten sich Dritt-, Viert- und Fünftklässler im Medienraum. Sie verfolgten gespannt die Abenteuer von Paul, der auf der Suche nach seinem Mississippi-Alligator "Orinoko" in der Kanalisation unter der Stadt. "Ein Krokodil taucht ab" lautet der Titel des unterhaltsamen Buches. Nach der von der Buchhandlung Bodner organisierten Lesung stand Nina Weger für eine ausführliche Frage-Runde und natürlich für das Signieren ihrer Bücher bereit. 

 

 

 

Maskenball in der Klasse 1 a

Zusammen mit den Kindergarten-Kindern entstanden am 19. Februar 2010 in der Klasse 1a unter Leitung von Frau Kurz wunderschöne Masken, die natürlich gleich für den Fasching 2019 eingesetzt werden können.

 

Luftballon-Wettbewerb der Sparkasse

Den ersten Schultag im September hatte die Sparkasse den ABC-Schützen mit einem Luftballon-Wettbewerb etwas versüßt. Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest bekamen die Erstklässler von Geschäftsstellenleiter Michael Schelkshorn und Mitarbeiterin Karin Hirschmann ihre Preise überreicht. Der Ballon des Gewinners war bei kräftigem Westwind bis weit nach Österreich hinein getrieben und von dort auch zurück geschickt worden. Als Belohnung gab es einen Gutschein sowie ein Buch. Alle anderen Teilnehmer erhielten praktische Brotzeitboxen. (Anton Waldmann)

 

Projekttag 7. Klasse: Bau einer Kräuterspirale im Atrium/12. Oktober 2018

Mit tatkräftiger Unterstützung durch den Pressather Natursteinhändler Lothar Wiesend entstand im Atrium eine Kräuterspirale aus Backsteinen, die bereits mit Humus angefüllt wurde. Bepflanzt wird allerdings erst im kommenden Frühjahr: Die allermeisten für die Küche geeigneten Kräuter sind schließlich nicht winterhart. 

Bei traumhaftem Wetter waren die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse mit Feuereifer bei der Sache. 

 

Herbstwandertag am 17. September 2018

Die Klassen der Grundschule wurden bei herrlichem Wanderwetter mit dem Bus zur Winterleite gebracht und liefen dann zurück zur Schule. 

 

Aktionstag der Verbundschulen an der Mittelschule Eschenbach am 23. April 2018

Es war ein actionreicher Tag für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse, die gemeinsam mit ihrer Lehrerin Eva-Maria Ficker die Markus-Gottwalt-Mittelschule in Eschenbach erkundeten. Auf dem Programm standen Tschechisch , PCB-Versuche, Mountainbiken und Bouldern (Klettern). Für Begeisterung sorgten vor allem die beiden letzten Aktionen. 

Eine Kletterwand in der Schule wollen jetzt (fast) alle! Hier einige Aufnahmen aus schwindelerregender Höhe, geschossen vom Starfotografen Leon.

 

 

Ramadama 2018: Einsatz für die Umwelt

Müll hat in der Natur nichts zu suchen - das fanden jedenfalls die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse und ihre Lehrerin Eva-Maria Ficker. Ausgerüstet mit Müllsäcken und Handschuhen starteten sie deshalb am 16. April ihr "Ramadama"-Projekt. Der Weg führte sie am Kiesi-Beach vorbei zur Kahrmühle und von dort aus zurück nach Pressath. Die Jagd nach Umweltsünden erwies sich dabei als erfolgreich: Vier große, blaue Müllsäcke waren am Ende mit Plastikresten, achtlos weggeworfenen Verpackungen und zahlreichen Glasflaschen gefüllt, und dabei mussten die ebenfalls entdeckten Autoreifen noch zurückbleiben: Sie passten einfach nicht in die Säcke.



Belohnt wurde die fleißige Umwelt-Truppe mit einer Brotzeit, zu der die Stadt Pressath eingeladen hatte, und einem Eis für jeden.