Schulveranstaltungen

 

Weihnachtspäckchenaktion 2020

Vieles, was Schulleben neben dem eigentlichen Unterricht ausmacht, kann seit dem Frühjahr nicht stattfinden: Gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge, der Schüleraustausch oder der Tanzkurs. Festhalten wollten unsere Schülerinnen und Schüler aber an der Beteiligung an der Aktion "Für das Leben und die Hoffnung", die vom Kirchenthumbacher Hans Karl ins Leben gerufen wurde und bedürftige Kinder und Familien in Bosnien, im Kosovo oder in Bulgarien unterstützt.

Auf Initiative von Elias Schlicht bat die Arbeitsgemeinschaft Schulfunk zusammen mit der SMV (also den Schülersprechern Pascal Birner, Leon Greim und Florian Khedr) um Sachspenden (Schulsachen, Spielzeug, Kleidung, Süßigkeiten...) in den einzelnen Klassen der Grund- und Mittelschule.

Über 50 Pakete konnte das Team am Ende liebevoll verpacken. Abgeholt wurden sie am 26. November von Frau Kirchberger, die seit Jahren für die Aktion tätig ist.

 

 

Entlassfeier der Abschlussklasse am 24. Juli 2020

Zu einer „einmaligen Entlassfeier“ begrüßte Schulleiterin Ulrike Neiser die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse sowie die wenigen Gäste in der Stadthalle Pressath. Einmalig deshalb, weil die 9. Klasse des Schuljahres 2019/2020 als Corona-Jahrgang Schulgeschichte geschrieben habe.

Laut Vorgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus durften maximal 50 Personen dem feierlichen Akt beiwohnen, und so konnten auch nur zwei, dafür besonders erlesene Ehrengäste begrüßt werden: Pressaths Bürgermeister Bernhard Stangl und der Elternbeiratsvorsitzende Josef Göppl.

In seinem kurzen Grußwort griff Stangl ein Sprichwort aus Neuseeland auf, wonach man kleinen Kindern Wurzeln und größeren Flügel geben solle. Damit seien Bodenständigkeit und Freiheit symbolisiert, und gerade diese Freiheit könne in der aktuell sehr günstigen Lage auf dem Lehrstellenmarkt genutzt werden.

Einmalig war wohl auch, dass auf den traditionellen Gottesdienst verzichtet wurde. Religionslehrerin Karin Koch hatte gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern einen religiösen Impuls vorbereitet, den sie unter das Motto „Auf zu neuen Ufern“ gestellt hatte. Die Schulzeit sei demnach vergleichbar mit einer Fahrt auf dem Meer, jetzt müssten die Jugendlichen das „Schiff und Gewässer Schule“ verlassen.

Klassenleiter Wolfgang Veigl-Meyer blickte auf drei Jahre gemeinsamen Lernens zurück und betonte, dass gleich am Anfang eine Menge Potenzial erkennbar gewesen sei. Diese Einschätzung bestätigten auch die Ergebnisse des Qualifizierenden Abschlusses, über dessen Bestehen sich 16 der insgesamt 20 Teilnehmer freuen konnten, den erfolgreichen Mittelschulabschluss erreichten alle.

Besonders ausgezeichnet wurden die vier Jahrgangsbesten Alena Wolf, Patrick Steinrück, Nico Geck und Alexander Wolf. Die beiden Letztgenannten zählten mit ihrem Notendurchschnitt von jeweils 1,9 auch zu den Besten im gesamten Landkreis und wären in Vor-Corona-Zeiten zur gesonderten Ehrung im Landratsamt geladen worden.



Für die Schülerinnen und Schüler bedankten sich die Klassensprecher Annalena Baum und Panagiotis Manosoupoulos für die erfolgreiche Begleitung auf dem Weg zum Abschluss bei ihrem Klassenleiter.

Im Zeichen von Corona stand am Ende auch die Übergabe der Abschlusszeugnisse. Auf den üblichen Händedruck musste verzichtet werden, Bürgermeister Stangl beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen stattdessen mit dem epidemiologisch unbedenklichen Ellenbogen-Gruß und überreichte statt der gewohnten Blumen einen Mund-Nasen-Schutz mit dem Logo der Stadt.

Auch die Bayernhymne konnte zum Ausklang nicht gesungen werden, sondern wurde von Lehrer Maximilian Melchner als Konserve eingespielt.

 

Amtseinführung des Konrektors Holger Popp

Am 12. März wurde der seit Schuljahresbeginn in dieser Funktion tätige Konrektor Holger Popp in feierlichem Rahmen in der Aula offiziell in sein Amt eingeführt. Bürgermeister Werner Walberer, die Geistlichen Hartmut Klausfelder und Edmund Prechtl, Elterbeiratsvorsitzender Andreas Reindl und Schulleiterin Ulrike Neiser fanden dazu die passenden Worte. Umrahmt wurde das Programm mit musikalischen Beitragen von Schülerinnen aus der 4. und 6. Klasse.

 

Schulfasching 2020

 

Am letzten Schultag vor den Winterferien - dem 21. Februar 2020 - hatten die Faschings-Narren auch an der Grund- und Mittelschule das Zepter in der Hand. Die Mittelschul-Klassen hatten für die Kinder der Grundschule Spielstationen organisiert, beim Bowling, beim Ringewerfen, beim Brezen schnappen oder beim "Blinde Kuh" ging es um einen Stempel in der Teilnehmerkarte, mit der am Ende die Klassensieger ermittelt wurden.

Höhepunkt war die Schüler-Disco im Medienraum, bei der die DJs Elias Schlicht und Andreas Hey zunächst die Grundschüler und in der letzten Stunde auch die Mittelschüler gekonnt unterhielten.

 

Eislaufen in Mitterteich - 13. Februar 2020

Wie schon in den vergangenen drei Jahren begaben sich unsere Mittelschülerinnen und Mittelschüler aufs Glatteis - in der Eishalle in Mitterteich. Organisiert hatte den Wintersporttag 2020 Lehrer Maximilian Melchner, begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler außerdem von  Frau Birner und Herrn Veigl-Meyer. Sicherheit wurde natürlich groß geschrieben, nur mit Helm und Handschuhen konnten die Jugendlichen ihre Runden drehen. Zwei Stunden dauerte der Spaß auf dem Eis - und die wurden nahezu pausenlos genutzt, da der Kiosk der Eishalle ohnehin geschlossen war. Dank der lustigen Schlitten und gegenseitiger Hilfe wagten sich auch alle, die sich zu Beginn noch sehr unsicher fühlten, auf das glatte Parkett. 

 

Weihnachtspäckchenaktion 2019

Seit einigen Jahren unterstützt die Grund- und Mittelschule Pressath die Aktion "Für das Leben und die Hoffnung", die alljährlich zu Weihnachten Kindern in Bosnien eine Freude bereiten möchte. Unter Federführung von Elias Schlicht von der Arbeitsgemeinschaft Schulfunk wurden in Zusammenarbeit mit der SMV über 30 Spendenpakete gesammelt und liebevoll verpackt. Diese wurden am Montag, 2. Dezember, an Frau Kirchberger übergeben und traten zwei Tage später ihre Reise in den Balkanstaat an.

Entlassfeier der Abschlussklasse am 19. Juli 2019

Nach einer gemeinsamen Andacht in der Altötting-Kapelle wurden die Entlass-Schüler in der Stadthalle feierlich verabschiedet. Schulleiterin Ulrike Neiser, Bürgermeister Werner Walberer und die Elternbeiratsvorsitzende Barbara Krauthahn wünschten den Absolventen alles Gute für einen neuen Lebensabschnitt. Gestaltet wurde die Feier von Konrektorin Eva-Maria Ficker, die mit der AG Tanz auch für einen angemessenen und unterhaltsamen Rahmen sorgte. Als Jahrgangsbeste wurden Ryan Roberts, Sarina König und Wadim Giesbrecht ausgezeichnet.

Sportfest der Grund- und Mittelschule am 7. Juni 2019

Bei idealen äußeren Bedingungen fand am letzten Schultag vor den Pfingstferien das Sportfest der Grund- und Mittelschule mit den Disziplinen Sprung, Sprint, Wurf und Ausdauerlauf statt. Dabei glänzten viele Schülerinnen und Schüler mit ausgezeichneten sportlichen Leistungen.

Schulfest am 17. Mai 2019

Pressath früher und heute

Im Mittelpunkt des Schulfestes 2019 stand die Theateraufführung der Grundschule, die sich mit dem Thema Schule in der Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft auseinandersetzte. Unter der Leitung von Maria Busch hatten die Schülerinnen und Schüler ein rund einstündiges Stück einstudiert, das durch Einlagen der Tanz-AG der Mittelschule abgerundet wurde.

Eröffnet wurde das Fest um 16.00 Uhr durch Konrektorin Eva-Maria Ficker, die sich über zahlreiche Besucher und den gerade noch rechtzeitig eingetretenen Wetterumschwung freuen konnte. Zu einem rundum gelungenen Nachmittag trugen auch die Klassen und Gruppen bei, die Sport- und Spielstationen anboten, ihre Werke präsentierten oder zum Verkauf anboten und die Besucher mit Speis und Trank versorgten.

 

Schulfasching am 1. März 2019

Ganz im Zeichen des Faschings stand der letzte Schultag vor den Ferien. Die Klassen der Mittelschule hatten verschiedene Spiel- und Spaß-Stationen aufgebaut, die die Grundschüler absolvieren konnten - für jeden erfolgreichen Besuch erhielten sie einen Stempel in ihrer vorbereiteten Stationskarte. Dieses Angebot wurde sehr gut angenommen, und das Miteinander von Grund- und Mittelschülern funktionierte ausgezeichnet.

Um 10.40 Uhr überraschte dann ein Zauberer die Jüngeren mit unterhaltsamen Tricks, die etwas Älteren hatten ihren Spaß in der Schüler-Disco in der Aula. Dort zeigte auch die AG Tanz ihre perferkt einstudierten Tanz-Performances.

 

Wintersporttag am 19. Februar 2019

 

Zum dritten Mal startete die gesamte Mittelschule, verteilt auf zwei Busse, zum Wintersporttag in die Eishalle in Mitterteich. Die Organisation lag in den Händen von Konrektorin Eva-Maria Ficker, begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler außerdem von Frau Bergler, Herrn Veigl-Meyer, Herrn Schuller und Herrn Walter. Rund zwei Stunden dauerte der Spaß auf dem Eis, und dank der lustigen Schlitten wagten sich auch die meisten, die sich zu Beginn noch sehr unsicher fühlten, auf das glatte Parkett.